Jugendförderzentrum U 25

Beginn: 01.01.2018

Zielgruppe: Jugendliche und junge Erwachsene aus Bremerhaven im Bezug von Arbeitslosengeld II, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben

Ziel: Zielsetzung der modular aufgebauten Maßnahme ist die Unterstützung der jungen Menschen bei ihrer Integration in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Im Vorfeld von Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung bietet die Maßnahme den Teilnehmenden in fünf unterschiedlichen Modulen dazu passgenau Angebote und intensive ganzheitliche Betreuung.

Die BERUFLICHE BILDUNG BREMRERHAVEN GmbH führt das Jugendförderzentrum U 25 (Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gemäß § 16 SGB II i. V. m. § 45 SGB III) als Regiebetrieb im Auftrag des Jobcenters Bremerhaven mit den Bremerhavener Bildungs- und Beschäftigungsträgern faden e.V., Förderungsgesellschaft für Bildung mbH und InCoTrain Bremerhaven GmbH durch.

Das Jugendförderzentrum U 25 wird vom Jobcenter Bremerhaven gefördert. Darüber hinaus wird das Modul Schule von der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Die Module

Modul "KOMPASS"

Die Zielgruppe für das Modul Kompass sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte unter 25 Jahren mit multiplen Integrationshemmnissen, die eine individuelle Unterstützung bei der Bewältigung von alltäglichen Anforderungen benötigen. Dazu gehören insbesondere junge Erwachsene ohne Schulabschluss, Alleinerziehende und junge Erwachsene mit Migrationshintergrund. Das Modul Kompass bietet für 80 Teilnehmende, deren Heterogenität eine gezielte Förderung erfordert, individuelle Aktivierung, Begleitung und Unter- stützung. Dafür steht ein Team aus Anleiter/innen, Sozialpädagog/innen, Psycholog/innen, Job-Coach und Suchttherapeut zur Verfügung.

Ihren Eingliederungsprozess unterstützt die BERUFLICHE BILDUNG BREMERHAVEN GmbH.

Schwerpunkte

Vielseitig - Die im Modul Kompass angebotenen Arbeitsbereiche Holz & Farbe, Metall & Elektro, Hauswirtschaft & Ernährung, Hotel & Gastronomie, Lager & Logistik und Handel & Büro bilden ein breites Feld der beruflichen (Vor-)Qualifizierung ab. Neben den fünf Beschäftigungsbereichen, die den Teilnehmenden die Möglichkeit eröffnen, sich zu erproben und erste berufliche Fähigkeiten und Kenntnisse anzueignen, bieten Kreativ- und Sportangebote sowie Projekttage zu verschiedenen Themen den Teilnehmenden Abwechslung.

Multiple Unterstützungsangebote - Das Modul Kompass bietet je nach Problemlagen und Förderbedarfen unterschiedliche Unterstützung an: Bewerbungstraining, Berufsorientierung, Sucht- und Schuldenprävention, intensive sozialpädagogische Begleitung und psychologische Beratung. Vor Ort steht ein/e Mitarbeiter/-in des Jobcenters Bremerhaven zur Verfügung und einmal wöchentlich ist ein/e Mitarbeiter/in der Leistungsgewährung anwesend.

Projektarbeit - Aus den fünf Berufsfeldern werden bereichsübergreifende spezielle Projektarbeiten angeboten, die produktorientiertes Lernen und selbstgesteuertes Arbeiten, jenseits der üblichen Lernerfahrungen ermöglichen.

Beständigkeitsprämie - Eine regelmäßige Teilnahme ist zur Erreichung des Ziels, dem Abbau von Vermittlungshemmnissen und der Eingliederung in den Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt von besonderer Bedeutung. Die aufsuchende Sozialarbeit trägt dazu bei, Teilnehmende und Neuzugewiesene in schwierigen Lagen zu unterstützen und sie zu stablisieren. Durch die Gewährung einer Beständigkeitsprämie wird sowohl der Problematik von Fehlzeiten und Maßnahmeabbrüchen begegnet als auch ein motivationsfördernder Anreiz für eine stabile und regelmäßige Teilnahme geschaffen.

Kontakt:
Modul KOMPASS
Helmut Wecks
Freiladestr. 5
27572 Bremerhaven
Tel.: 0471/958975-11
Mobil: 0159/06 839 154
Fax: 0471/958975-21
E-Mail: wecks(at)kompass-bremerhaven.de

Modul SCHULE

Das Modul Schule eröffnet jungen Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren aus Bremerhaven, die im Bezug von Arbeitslosengeld II sind und ihre allgemeine Schulpflicht bereits erfüllt haben, die Möglichkeit, nachträglich die (erweiterte) Berufsbildungsreife bzw. den Mittleren Schulabschluss zu erwerben und eine berufliche Anschlussperspektive zu entwickeln.

Schwerpunkte

Unterricht - Neben dem prüfungsvorbereitenden Unterricht in den relevanten Fächern werden die Teilnehmenden durch ergänzenden Stütz- und Förderunterricht sowie eine intensive Prüfungsvorbereitung optimal auf die Prüfungen vorbereitet. Angebote zur Bewältigung von Prüfungsstress- und Ängsten stärken die Teilnehmenden.

Berufliche Orientierung - Gemeinsam mit den Teilnehmenden werden berufliche Perspektiven entwickelt bzw. deren Initiierung konkretisiert. Sie werden bei der Suche nach Praktikumsstellen, nach Ausbildungs- oder Arbeitsplätzen unterstützt. Ein Jobcoach sowie sozialpädagogisches Fachpersonal stehen Ihnen dabei zur Seite.

Unterstützung - Des Weiteren erhalten die Teilnehmenden Unterstützung durch qualifizierte pädagogische und psychologische Fachkräfte bei der Organisation und Bewältigung ihres Alltags sowie in schwierigen persönlichen und familiären Situationen.

Kontakt:
Modul SCHULE
Daniel Ariens
Grazer Str. 50
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471/2900217-5
Fax: 0471/958975-21
E-Mail: dariens(at)bb-bremerhaven.de

Modul LEUCHTFEUER

Die Zielgruppe des Moduls Leuchtfeuer sind junge Erwachsene unter 25, die einen besonders ausgeprägten Bedarf an Unterstützung bei der Bewältigung der täglichen Herausforderungen haben. Des Weiteren liegen erhebliche Schwierigkeiten beim Prozess der berufichen Integration vor. Die jungen Erwachsenen besitzen zum Teil Sanktionserfahrungen, eine befürchtete gesellschaftliche Exklusion soll vermieden werden.

Das Modul Leuchtfeuer arbeitet mit bis zu 12 Teilnehmenden. Die geringe Anzahl begünstigt die gemeinsame Gestaltung des Tages und die Entwicklung einer tragfähigen Beziehung zwischen Teilnehmenden und Fachkräften.

Die Teilnehmenden können zunächst mit einer geringen Wochenarbeitszeit beginnen, die, je nach Belastbarkeit, individuell erhöht werden kann. Die intensive Zusammenarbeit zwischen Teilnehmenden und dem Team ermöglicht die Herstellung einer individuellen Grundstabilität und eines positiven Lern- und Arbeitsverhaltens in optimaler Weise. Ergänzt durch die sensible Entwicklung und Förderung von Schlüsselkompetenzen können Integrationshemmnisse überwunden und berufiche Perspektiven entwickelt werden.

Schwerpunkte

Vermittlung von Grundlagen - Das Modul Leuchtfeuer wird in zentraler Lage in einem Blockhaus durchgeführt, die Umgebung trägt zu einer ausgeglichenen und stressfreien Atmosphäre bei. Die verbindliche und akzeptierende Haltung der Mitarbeitenden schafft ein angstfreies Lernklima, das für die Heranführung der Teilnehmenden an eine Tagesstruktur, die Erhöhung von Belastbarkeit die Vermittlung von Schlüsselkompetenzen und deren Festigung von wesentlicher Bedeutung ist.

Begleitung - Das Modul Leuchtfeuer ist darauf ausgelegt, gemeinsam mit den Teilnehmenden die Probleme, die ihren Alltag belasten und einen Einstieg z.B. in ein weiteres Modul, in Schule, Beruf, Ausbildung erschweren, in den Blick zu nehmen und Wege zur Bewältigung zu entwickeln. Dafür steht ein Team aus Expert/innen zur Verfügung, die durch den Einsatz von Werkzeugen wie Empathie, Wertschätzung und Akzeptanz den für den Entwicklungsprozess erforderliche Zugang zu den Teilnehmenden finden.

Vielseitigkeit - Neben den praktischen Arbeiten im Berufsfeld Hauswirtschaft werden Projektarbeiten angeboten, die produktorientiertes Lernen und selbstgesteuertes Arbeiten jenseits der üblichen Lernerfahrungen ermöglichen. Das soziale Miteinander wird ebenso gefördert wie die Ergebnisorientierung, die Lern- und Kritikfähigkeit.

Perspektive - Nach gelungener, weitgehend störungsfreier Teilnahme - erwartet wird eine reguläre Verweildauer von vier Monaten, eine individuelle Anpassung ist möglich - werden die Teilnehmenden in eines der weiteren Module des Jugendförderzentrums bzw. in Ausbildung/Beschäftigung übergeleitet. Im Zentrum des Moduls Leuchtfeuer steht die Beschäftigung im Berufsfeld „Hauswirtschaft“.

Kontakt:
Modul LEUCHTFEUER
Elke Otto
Schleusenstraße 15
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471/30858-14
Fax: 0471/958975-21
E-Mail: eotto(at)bb-bremerhaven.de

Modul LEUCHTTURM

Das Modul Leuchtturm des Jugendförderzentrums stellt ein niedrigschwelliges Angebot im Vorfeld von Berufswahl, Ausbildung und Qualifizierung dar. Den jungen Teilnehmenden soll Orientierung in ihrer neuen Lebenswelt gegeben und erste Einblicke in Ausbildung und Arbeit ermöglicht werden.

Zur Zielgruppe gehören insbesondere junge Menschen unter 25 Jahren, die Asylbewerber/innen oder Geduldete mit Arbeitsmarktzugang, Asylberechtigte und anerkannte Flüchtlinge oder zugewanderte EU-Migrant/innen sind. Die individuelle Teilnahme-/Verweildauer beträgt sechs Monate.

Schwerpunkte

Praktika - Die Teilnehmenden absolvieren im Modul Leuchtturm ein oder mehrere Praktika, um Berufsfelder kennen zu lernen und Einblick in den betrieblichen Alltag zu erhalten. Des Weiteren werden Berufs- bzw. Ausbildungsalternativen entwickelt, die den Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern können.

Orientierung in Ausbildung und Beruf - Vor der Findung eines geeigneten Berufsfeldes wird gemeinsam mit den Teilnehmenden ein persönliches Stärken- und Schwächenprofil entwickelt. Überprüft wird, welche Hemmnisse den Einstieg in eine Ausbildung oder Beruf erschweren können. Unterstützt werden die Teilnehmenden des Weiteren bei der Übersetzung und Anerkennung von Bildungsnachweisen.

Bedarfsgerecht - Abwechslungsreicher Unterricht, eine positive Lern- und Arbeitserfahrung im Rahmen der Möglichkeiten der Teilnehmenden sind fester Bestandteil des Konzeptes des Moduls Leuchtturm. Geboten wird Hilfestellung bei Problemen, die die Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit erschweren oder verhindern können.

Vielseitigkeit - Den Teilnehmenden steht ein umfangreiches Unterrichtsangebot zur Verfügung. Dazu gehören Deutschunterricht, regionale Erkundungen, Handlungs- und Alltagsorientierung, interkulturelle Kommunikation, Gesellschaft und Politik und Betriebsbesichtigungen, um nur einige zu nennen.

Kontakt:
Modul LEUCHTTURM
Ralf Dannemann
Grazer Str. 50
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471/2900217-7
Fax: 0471/958975-21
E-Mail: rdannemann(at)bb-bremerhaven.de

Modul NORDLICHT

Das Modul Nordlicht des Jugendförderzentrums richtet sich an junge Erwachsene, die Unterstützung bei der Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, einem (höheren) Schulabschluss oder einem Studium benötigen. Das Angebot des Moduls Nordlicht umfasst regelmäßige Bewerbungsaktivitäten, Jobrecherchen und Vorbereitungen auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstests.

Ergänzt wird das Angebot durch Inhalte, die die Teilnehmenden auf den Arbeitsmarkt und -alltag vorbereiten und das bisher erworbene Schulwissen aktualisieren und verfestigen.

Dies umfasst Aufrischungsunterricht in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und Gesellschaftskunde. Abgerundet wird das Angebot durch regelmäßige Exkursionen und Betriebsbesichtigungen. Die Gruppengröße ist auf 12 Teilnehmende begrenzt und die Teilnahmedauer beträgt vier Monate. Eine Verlängerung ist im Einzelfall möglich.

Schwerpunkte

Bewerbungstraining - Zwei Mal wöchentlich findet ein Bewerbungstraining statt, das alles Wesentliche bietet: Informationen über Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten, Erstellen und Versand von Bewerbungen, Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche usw. Laptops mit Internetanbindung, Druckmöglichkeiten und Materialien (z.B. Bewerbungsmap- pen und Umschläge) stehen zur Verfügung.

Praktika - Grundsätzlich sollen alle Teilnehmenden ein Praktikum zur Erkundung des gewünschten Berufsfeldes durchführen. Möglich ist, dass sich daraus eine Einstellung ergibt, möglich ist auch, dass eine berufliche Umorientierung folgt und Berufs- und Ausbildungsalternativen entwickelt werden.

Vorbereitung auf Ausbildung und Beruf - Wir stellen fest, ob Teilnehmende in den für Ausbildung und Arbeit relevanten Fächern Nachholbedarf haben und halten entsprechende Angebote vor. Dazu gehören, Allgemeinbildung ebenso wie politische Bildung, Mathematik, Deutsch und das Training sozialer Kompetenzen.

Bedarfsgerecht - Die Gestaltung einer guten Lern- und Arbeitsatmosphäre in unserem Modul Nordlicht ist uns sehr wichtig. Wir bereiten gezielt auf Bewerbungsgespräche, Eingangsprüfungen usw. vor und bieten Hilfestellung bei Problemen, die die Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit verhindern oder erschweren könnten.

Kontakt:
Modul NORDLICHT
Peter Müller
Rudloffstraße 22
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471/309515-65
E-Mail: pmueller(at)bb-bremerhaven.de